Senk yu vor träwelling wis Villa. Ein Rückblick auf unsere Schottland Tour 2015 

30. und letzter Reisetag. Sonntag, 30. August 2015. Von Muhr am Altmühlsee nach Neusäß

 

100 Tageskilometer

Sonnig, 34 Grad

 

Da sind wir also wieder! Mit einem dicken Sack voll schmutziger Wäsche und noch mehr lebendigen Erinnerungen kommen wir in Neusäß an. Wie wir vom Reisemodus wieder auf sesshaft umschalten sollen, wissen wir auch nicht so genau. Schottland hat mit seiner unglaublichen Fülle an Natur und Kultur einen tiefen Eindruck bei uns hinterlassen.

 

Nun dreht die Waschmaschine ihre Runden und wir hängen unseren Gedanken nach. Die Fahrt durch die Highlands war ein grandioses Erlebnis. Die Wanderungen zum Old Man of Storr und bei Glen Clova waren herrlich. Die Isle of Skye gehört sicher auch zu Schottlands Perlen. Wenn auch der Grund für die dünne Besiedelung ein trauriger ist, die "Clearances" hinterlassen bis heute tiefe Riefen bei Land und Leuten. Wir haben unsere Kinder nach ihren Schottland-Favoriten gefragt. Unser zauberhaftes Fräulein Fahrtenschreiber fand Stirling Castle top. Der kleine Held hat Fort George zur Nummer eins seiner Schottland-Erlebnisse gekürt.

 

Die unkomplizierte, freundiche und humorvolle Art der Briten hat uns gut gefallen. Oft ergaben sich nette Gespräche. Mit Brit Stops erlebten wir nicht nur Orte, an die wir als Touristen sicher nicht gekommen wären, sondern hatten interessante Kontakte mit den Menschen. Eine tolle Idee, sie sich mit dem Landvergnügen hoffentlich auch in Deutschland etabliert.

 

Die Kombi Brit Stops und die Mitgliedschaft im "Camping und Caravanning Club" hat sich für uns bewährt. Der preisliche Nachlass für Mitglieder auf den Campingplätzen ist bei einem längeren Aufenthalt interessant. Die Plätze des Clubs hoben sich tatsächlich bezüglich Freundlichkeit der Betreiber und Sauberkeit der Sanitäranlagen von anderen Campingplätzen deutlich ab.

Plant man überwiegend Übernachtungen auf Campingplätzen und bleibt längere Zeit im Land, lohnt sicher zusätzlich die Mitgliedschaft im "Caravan Club". Welcher letztendlich der bessere ist, entscheidet sich an der Reiseroute und der Verteilung der Club-Plätze. Für uns war es auf dieser Tour der "Camping und Caravanning Club".

 

Und wenn wir schon beim Thema Memberships sind: unser klare Empfehlung für Schottlandreisende ist "Historic Scotland". Hat man an der Kasse einmal in den Bezahlapfel gebissen, hat man wochenlang das Gefühl, freien Eintritt zu haben und schwingt sich zu der ein oder anderen Sightseeing-Tour auf, die man sonst vielleicht nicht gestartet hätte. Zu sehen gibt es viel, und die Preise sind (vor allem für Familien) recht hoch.

 

Die Fahrt unter dem Ärmelkanal hindurch via Eurotunnel ist unkompliziert und vor allem für Haustiere an Bord absolut stressfrei. Bei der Einreise durften wir den Chip unseres Hundemädchens selbst auslesen, bei der Ausreise sind keine Auflagen für Haustiere mehr zu erfüllen.

Ein beklemmender Eindruck wird von Calais bleiben. Rollenweise Nato-Draht an jeder Brücke, jedem Zaun, jedem Übergang zu Le Shuttle. Calais erlangt mit der Situation der Flüchtlinge stellvertretend für Europa traurige Berühmtheit. 

 

In punkto Reiseführer hätten wir uns etwas mehr gewünscht.

Wir hatten Schottland aus dem Michael Müller Verlag an Bord. Er bietet eine gute Übersicht was Orte und Regionen angeht, allerdings wurden in der Neuauflage 2014 einige Daten nicht aktualisiert. Die wunderbare Fischräucherei in Glenuig ist längst schon unter anderer Leitung, die angegebene Telefonnummer des Campingplatzes in Sligachan gehört zum Hotel. Seit Jahren versuchen deutsche Anrufer im Hotel einen Wohnmobilstellplatz zu buchen.

Ein Wohnmobil-Reiseführer für Schottland wäre als Ergänzung gut gewesen. Mit dem Wohnmobil-Tourguide Reise Know-How haben wir schon in anderen Regionen gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht schließt der Verlag seine Schottland-Lücke?

 

Überrascht waren wir von den vielen Touristen. In Edinburgh und Stirling rechnet man damit, aber auch auf Wanderwegen hat man nie das Gefühl alleine zu sein. Wer davon träumt, einsam in den Highlands zu wandern oder auf den Inneren Hebriden eine stille Zeit zu verbringen, wird das im August nicht erleben.

Eine ausgesprochen ruhige und schöne Zeit erlebten wir übrigens bei Glenuig und Kilchoan. Der Tourismus hat diese Region (noch?) nicht entdeckt. So manches Mal hatten wir dort das Gefühl, Schottland ursprünglich und echt zu erleben.

 

 

Gutes Essen und Großbritannien erwähnt man nicht unbedingt in einem Atemzug. Das Angebot ist groß, zu bekommen ist in den Supermärkten alles. Qualitativ die besten Erfahrungen haben wir mit Hofläden und regionalen Erzeugern gemacht. Da war so manches Mal ein echter Leckerbissen dabei!

 

Das Preisniveau ist in Großbritannien eher hoch. Verstärkt wird das durch den schlechten Umtauschkurs. Für den Liter Diesel berappt man derzeit umgerechnet 1,59 Euro (in D 1,10 Euro). Die Urlaubskasse schonen die empfehlenswerten Bit Stops Plätze und selbst gekochte Mahlzeiten an Bord.

 

Schottland ist für Familien ein wunderbares Reiseland. Wir haben uns sehr wohl gefühlt! Die Kinder hatten viele Möglichkeiten ihren Bewegungs- und Spieldrang draußen auszuleben, von den mittelalterlichen  Gemäuern waren sie schlichtweg begeistert. Das beflügelt so manche Phantasie!

Unser Hund war auf allen Camping- und Stellplätzen willkommen. Interessant, dass Frau Hund bis auf eine Ausnahme bei Edinburgh auf den Plätzen kostenlos logiert hat. Auch nicht schlecht!

 

Wir haben uns von Schottland keinen Badeurlaub erwartet. Das Wetter war manchmal schon eine Herausforderung und ehrlich gesagt unterirdisch. Kaum ein Tag, an dem es nicht in irgendeiner Form geregnet oder gestürmt hätte. Kinderschuhe, in die der Matsch oben reinlief, Hundebeine, die bis zum Bauch olivbraun gefärbt waren und triefende Klamotten mussten immer wieder mal an Bord geputzt und getrocknet werden.

Unsere Erfahrungen sind eher schottlanduntypisch. Einheimische haben immer wieder betont, dass dieses Frühjahr und der Sommer ausgesprochen schlecht waren. Eure Reise nach Schottland wird sicher supisonnigschön ;-)

 

Die Äußeren Hebriden haben wir aufgrund der Wetterprognose und auch des Zeitfaktors nicht mehr angefahren. Wieder einmal bewahrheitet sich unser Tipp für alle, die mit Kindern fahren: leg dir einen Tourplan zurecht, streich es um die Hälfte! Das ist das, was Familienzeit im Wohnmobil für uns so attraktiv macht.

Wir erleben und erfahren große Flexibilität und haben unser Zuhause trotzdem dabei. Eine Reise, die sich an uns und unseren Bedürfnissen orientiert und nicht umgekehrt. Das ist perfekt!

 

Was bleibt zu sagen? Herzliche Grüße an alle, die zu Gast in unserem Fahrtenschreiberwohnzimmer waren. Danke für eure Kommentare, eure Anregungen und die guten Tipps für Schottland.

Senk yu vor träwelling wis Villa sru hohl Skotländ!


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Opa + Gudrun (Sonntag, 30 August 2015 17:32)

    Herzlich willkommen in der Heimat! Sind echt froh, daß Ihr gesund und munter wieder zuhause angekommen seid.
    Liebe Grüße vom Jakobertor
    von Opa + Gudrun

  • #2

    Alexandra (Sonntag, 30 August 2015 19:38)

    Ich sage es einfach mal stellvertretend für die vielen Leser, die zwar interessiert mitlesen, aber keinen Kommentar hinterlassen:

    Danke, für eure schöne Fahrtenschreiberseite! Es steckt so viel Mühe und Arbeit dahinter und ihr macht das so toll!
    Danke, dass wir Leser "mitreisen" dürfen.

    Bis bald,
    Alexandra

  • #3

    Michael (Sonntag, 30 August 2015 21:06)

    Vielen Dank fürs Mitreisen-Lassen! Es war ein großes Vergnügen, mit euch nach Schottland zu fahren!

    Lieben Gruß, Michael

  • #4

    Tantefrieda (Sonntag, 30 August 2015 21:51)

    Danke für die tollen Berichte und auch die viele Details und Tipps, die meine Neugier und Vorfreude auf den Schottlandurlaub nochmal richtig angeheizt haben. Ich hoffe, ihr bekommt trotz der vielen schönen Erlebnisse morgen die Kurve zum Alltag wieder hin.
    Wir schwitzen gerade auf dem Stellplatz in Jülich und freuen uns total auf angenehmere Temperaturen ab morgen.
    Liebe Grüße
    Frieda

  • #5

    Ben (Sonntag, 30 August 2015 22:19)

    Auch von meiner Seite besten Dank für die interessanten Berichte! Die Sache mit den Touri's ist interessant. Als ich 2013 dort war, war ich bis auf Edinburgh überall fast allein. Da war ich aber 4 Wochen später als ihr. Wir sind gerade auf dem Weg, der erste Reisetag mit gut 600 km liegt hinter uns, morgen geht es auf die Fähre nach Dover. Bin gespannt wie es dieses Mal ist. Vielleicht hört man sich, beste Grüße Ben

  • #6

    Esther (Montag, 31 August 2015 10:11)

    Vieln Dank für die tollen Berichte. Es macht immer wieder Spaß Euch zu begleiten. Wir haben auch dieses Jahr diese Art zu Reisen für uns entdeckt und sind total begeistert, wie ungezwungen und frei man ist. Unser Mini (fast 7) hatte jedesmal Tränen vergossen, als wir das Womo wieder abgeben mussten.
    Noch nichtmal ein Reifenplatzer auf der Autobahn konnte uns dieses Vergnügen vermiesen.
    Sehr schön fand ich auch den Bericht von eurer Jungredakteurin. Bitte mehr davon!!!!! Es ist schon interessant, dass Ganze auch aus Kindersicht zu lesen.
    Ich freue mich schon auf eure nächsten Berichte.

    Liebe Grüße
    Esther


  • #7

    Martina & Thomas (Mittwoch, 02 September 2015 14:24)


    Hallo Opa und Oma,

    ja, es ist schön, dass wir gut wieder zu Hause angekommen sind. Das Eingewöhnen fällt uns nach vier Wochen Reisen etwas schwer. Nur gut, dass die Kinder erst wieder am 15.9. zur Schule müssen!

    Liebe Grüße

    Martina und Thomas mit Anna & David

  • #8

    Martina & Thomas (Mittwoch, 02 September 2015 14:26)


    Hallo Alexandra,

    gern geschehen! Auch wir freuen uns über euch Mitreisende - so macht der Fahrtenschreiber doppelt so viel Spaß!

    Herzliche Grüße aus Bayern nach Südtirol

    Martina und Thomas mit Anna & David ... und Stella

  • #9

    Martina & Thomas (Mittwoch, 02 September 2015 14:30)


    Hallo Michael,

    wir haben uns ein wenig auf eurer Seite umgesehen. Ihr habt wunderschöne Bilder und Texte, die Lust aufs Reisen machen. Wir freuen uns schon darauf, von euren nächsten Touren zu lesen!

    Martina und Thomas mit Anna & David ... und Stella

  • #10

    Martina & Thomas (Mittwoch, 02 September 2015 14:34)


    Hallo Frieda,

    wir wünschen euch eine schöne Zeit in Schottland! Wir freuen uns, von euren Erlebnissen zu hören!
    Die Rückkehr in den Alltag fällt uns gar nicht so leicht. Wir sind mit so vielen Eindrücken zurückgekehrt - das will erst mal sortiert und verarbeitet werden!

    Herzliche Grüße nach Schottland

    Martina und Thomas mit Anna & David ... und Stella

  • #11

    Martina & Thomas (Mittwoch, 02 September 2015 14:37)


    Hallo Ben,

    ich vermute, dass ihr eine ruhigere Zeit in Schottland verlebt. Die Ferien sind auch in GB zu Ende gegangen, so dass vermutlich nicht mehr so viele Touristen unterwegs sind.

    Grüßt das schöne Schottland von uns!

    Martina und Thomas mit Anna & David ... und Stella

  • #12

    Martina & Thomas (Mittwoch, 02 September 2015 14:46)


    Liebe Esther,

    so war es bei uns auch, immer wenn wir das Mietmobil abgegeben haben, flossen bei unserer Tochter die Tränen. Sie hatte ihr "Fahrhaus" ins Herz geschlossen. Auch bei unserem Sohn war es Liebe auf den ersten Blick, das "Autobett" ist perfekt für ein Kleinkind auf Reisen.

    Die Grüße an die Jungredakteurin habe ich ausgerichtet und schicke dir ihr Lächeln zurück!

    Herzliche Grüße

    Martina und Thomas mit Anna & David ... und Stella

  • #13

    Barbara (Sonntag, 06 September 2015 23:39)

    Auch von uns vielen Dank fürs Mitnehmen auf Eurer Tour! Es hat Spaß gemacht Euch zu begleiten, soo schöne Bilder und Berichte!
    Wo gehts denn in den nächsten Ferien hin?
    Viele Grüße
    Barbara und Michael

  • #14

    Martina & Thomas (Montag, 07 September 2015 09:09)


    Liebe Barbara und lieber Michael,

    es war uns eine Freude. Schön, dass ihr dabei gewesen seid!
    Die nächsten Ferien sind die Herbstferien, die Ende Oktober/Anfang November kommen. Eigentlich müssten wir mal zu Hause bleiben und das ein oder andere in Haus, Garage & Keller erledigen. Aber irgendwie schaffen wir es dann ja immer, doch noch mal aus dem Heimathafen auszulaufen und Familienzeit in der Villa zu verbringen. Wir werden sehen ;-)

    Herzliche Grüße aus Bayern

    Martina und Thomas mit Anna & David ... und Stella